Pelletfeuerung

Pelletsheizung

Pellets aus gepresstem, naturbelassenem Holz sind ein hochwertiger Brennstoff für automatisch beschickte Holzfeuerungen im kleinen Leistungsbereich. Der Jahresbedarf für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 150m² Wohnfläche und zwölf Kilowatt Heizlast beträgt ca. 7,5m³ Holzpellets und kann in jedem trockenen Keller gelagert werden. Mit einer Austrageschnecke oder Saugvorrichtung wird der Pelletskessel automatisch mit Brennstoff bestickt. Pellets benötigen im Vergleich zu Hackgut  nur etwa ein Viertel des Lagervolumens, das heißt, in jedem Einfamilienhaus findet sich üblicherweise Platz für den Jahresbedarf. Ein ausgedienter Öllagerraum eignet sich ideal als Pelletspeicher.

Geballte Sonnenenergie – Vorteile einer Pelletfeuerung:

  • einheitlicher, genormter  Brennstoff (konstante Qualität)
  • minimaler Lagerraum  (problemloser Ersatz einer Ölheizung)
  • vollautomatische und bequeme Wärmeversorgung
  • optimiert auf Ein- und Mehrfamilienhäuser

Unsere Partnerfirmen